Browser Games

Browser Games und ihre Bedeutung

Nicht nur für junge Menschen ist surfen und spielen im Internet nicht nur ein kurzfristiger Trend, sondern stellt einen recht großen Anteil der Freizeitgestaltung dar. Dabei gelten besonders Browser Games als recht angesagt und faszinieren ihre Nutzer immer wieder von neuen. Wobei gerade Browser Games ihre Besonderheit im Internet alle ehre machen. Denn für diese Spiele müssen keine Installationen am eigenen Rechner statt finden. Eine gute Internetverbindung und eine Anmeldung zum Browser Spiel genügen, und der Spaß kann beginnen.

Gleichzeitig können sich an diesen Spielen tausende Mitspieler beteiligen und ihren Spaß teilen. Weltweit spielen die User, lernen sich kennen und schaffen ganze Welten virtuell zu ihrem Vergnügen. Diese Art der Browser Games nennt man auch serverseitige Browserspiele. Die Internetspiele mit einer Installation auf dem heimischen oder einem andren Rechner nennt man clientseitige Browserspiele. Man kann diese Spiele rund um die Uhr unabhängig weiterer Bedingungen spielen, und jedem User ist es selbst überlassen, wie viel Zeit er dabei investiert.

Das Onlinespiel und seine Grundlagen

Für eines der weit verbreiteten Browser Games ist lediglich eine einmalige Anmeldung notwendig. Danach kann es sofort mit seinem individuellem Spiele Spaß losgehen. Diverse Angebote sind in der Grundausführung kostenlos. Bei den meisten Anbietern kann man sogenannte Items individuell käuflich dazu erwerben. Sie ermöglichen es, seinen Zielen schneller erreichen zu können. Wer jedoch bei seiner kostenlosen Variante bleiben möchte, kann dem auch ohne Sorgen nachgehen, denn der Spaß am Spiel bleibt unberührt.

Damit die User sich über Tipps und Tricks austauschen können, beinhalten viele Online Games auch sogenannte Community. Hier kann der User sich über Foren oder Chat ständig austauschen, und sich auf den aktuellen Stand bringen, sowie andere User über bestimmte Funktionen näher zu informieren. In einigen Spielen kann man sich zu Gruppen zusammenschließen.

Technisches Wissen

Nicht jeder muss sich mit der Technik auskennen, hier aber ein paar technische Informationen. Die Spielvielfalt begann im Jahre 1995 mit der Entwicklung des ersten Games dieser Art. Nicht nur die technische Ausführung entwickelte sich stetig, auch die Anzahl der Spieler ist stetig Online steigend. Definitiv im Trend liegen Strategie- aber auch Action- und Rennspiele.

Es gibt im hauptsächlich zwei Plattformen auf denen Online Spiele aufbauen. Beide Varianten geben die Plattform für anspruchsvolle Spiele. Sie haben ausgeprägte Grafikeffekte und können bildliche Szenarien extrem realistisch darstellen. Bei den weniger anspruchsvollen Online Games hat man auch die Möglichkeit, diese über internetfähige Handys mobil zu spielen.